Aktuelles

Zwei Einsätze für die Feuerwehr Ronsberg am 26.09.2017
Am 26.09.2017 kurz vor 13.00 Uhr wurden alle vier Gruppen der Feuerwehr Ronsberg mit Sirene und Funkweckern alarmiert. Daneben wurden über die Leitstelle auch diverse Feuerwehren von Nachbargemeinden zur Unterstützung angefordert. Grund war der Vollbrand einer Garage / Werkstatt eines landwirtschaftlichen Anwesens im Ronsberger Ortsteil Oberweiler. Die Gruppe Zadels war aufgrund der örtlichen Nähe zum Brandobjekt als Erstes vor Ort und übernahm den Löscheinsatz über einen nahegelegenen Hydranten. Die nachrückenden Wehren unterstützten den Löscheinsatz über weitere Fahrzeuge und Atemschutzgeräteträger, stellten die Wasserversorgung über Faltbehälter sowie eine entferntere Löschwasserreserve sicher und schirmten zwei nahe gelegene Objekte vom Feuer ab. Kurz vor 14.00 Uhr war das Feuer unter Kontrolle. Von der Ronsberger Feuerwehr waren ca. 45 Kameraden im Einsatz. Zusätzlich waren Feuerwehrleute aus Burg, Engetried, Markt Rettenbach, Obergünzburg, Willofs, Ollarzried, Ottobeuren und Untrasried vor Ort.
Wenige Stunden nach diesem Einsatz rückten dann noch drei Ronsberger Kameraden zu einer technischen Hilfeleistung im Ortsbereich von Ronsberg aus.

Bilder zum Einsatz in Oberweiler von Dieter Becker



Einsatz für Feuerwehr Ronsberg am 19.08.2017
Am Samstag, 19.08.2017 gegen 8.40 Uhr erfolgte eine "stille Alarmierung" der Feuerwehr Ronsberg - Gruppe Ort. Grund hierfür war ein Baum, der die Zufahrt zu einem Wohnhaus im Ronsberger Süd-Osten behinderte. Einige Feuerwehrkameraden rückten aus, um die Zufahrt wieder frei zu machen. Da der Stamm nicht so stark war, konnte dieser nach der Verkleinerung mit der Motorsäge mit Muskelkraft auf die Seite geräumt werden. Der Einsatz war nach ca. ½ Stunde beendet.


Maibaum-Verlosung 2017 beim Feuerwehr-Aktionstag – Gewinner der drei restlichen Gewinnerlose
Zwischenzeitlich konnten auch die Gewinner der drei restlichen Gewinnerlose ermittelt werden.
Je eine Kiste Löschzwerg erhielten Resi Schmalholz und Johann Resch aus Ronsberg.
Das Los für den Hauptgewinn, unseren diesjährigen Maibaum, war im Besitz unseres 1. Bürgermeisters, Gerhard Kraus.
Wir gratulieren allen Gewinnern nochmals recht herzlich und bedanken uns bei allen Loskäufern fürs Mitmachen.


Feuerwehr Ronsberg e. V.

Die Vorstandschaft


Ferienfreizeit 2017
Am Samstag, 05.08.2017, wurde von der Feuerwehr Ronsberg bereits zum sechsten Mal eine Ferienfreizeit für die Ronsberger Kinder durchgeführt. Bei strahlendem Sonnenschein kamen bis neun Uhr insgesamt acht Jungs zum Feuerwehrhaus, um mal ein bisschen in die Aufgaben der Feuerwehr hinein zu schnuppern. Nach einer kurzen Begrüßung durch den Kommandanten Alfred Kornes in Begleitung von insgesamt vier weiteren Ronsberger Feuerwehr-Kameraden wurde den Kindern als Erstes gezeigt, was zur Schutzkleidung eines Feuerwehrmanns gehört. Hierzu wurde einer der Jungs direkt eingekleidet. Danach ging es auf den Vorplatz des Feuerwehrhauses, um diverse praktische Übungen zu machen. Zuerst wurde ein kompletter Löschaufbau durchgespielt, bei dem die Kinder ihre Vorkenntnisse einbringen konnten und auch körperlich gefordert waren. Die Aufgabe bestand darin, die notwendige Ausrüstung für diesen Einsatz zu ermitteln, im Auto zu finden und dann auch entsprechend aufzubauen. Zuerst wurde die Löschwasserversorgung vom Hydranten zum Feuerwehrauto hergestellt und dann eine Schlauchleitung mit drei Angriffsrohren hinter das Feuerwehrhaus verlegt. Danach hieß es „Wasser marsch“. Die Kinder durften alle mit dem Strahlrohr spritzen. Die zweite Aufgabe bestand darin, eine Lichtversorgung für einen Einsatz im Dunkeln mit Notstromaggregat und Lichtmast aufzubauen. Nach diesem praktischen Erfahrungen ging es spielerisch weiter: Zuerst mussten Blechdosen mit einer Kübelspritze von einem Tisch gespritzt werden. Hier war jeweils Teamarbeit zwischen zwei Kindern gefragt, denn einer musste pumpen und der andere spritzen. Hier wurde dann auch mal das Ziel „verwechselt“ und der eine oder andere ein bisschen nass, was an dem heißen Tag äußerst angenehm war. Danach gab es einen kleinen Wettbewerb zwischen den Teilnehmern, bei dem in einer begrenzten Zeit möglichst viel Wasser von einem Behälter zum einem anderen transportiert werden musste. Als Siegprämie gab es kleine Süßigkeiten. Anschließend gab es für alle Teilnehmer eine Brotzeit und Getränke. Der Vormittag endete mit der von den Kindern heiß ersehnten Feuerwehrauto-Fahrt. Einige Kinder wurden auf der Rundtour bis direkt vor die eigene Haustür gefahren. Gegen 12.00 Uhr ging die Ferienfreizeit für die Teilnehmer dann zu Ende und alle gingen zufrieden nach Hause.



Sicherungseinsatz der Feuerwehr bei Serenade des Musikvereins Ronsberg
Am 30.07.2017 fand abends um 19.30 Uhr eine Serenade des Musikvereins Ronsberg auf dem Kirchplatz statt. Um die Veranstaltung möglichst wenig durch Verkehrslärm zu stören, erfolgte eine Verkehrsumleitung durch die Feuerwehr über die Heinrich-Nicolaus-Straße. Hierfür – und auch zur Vermeidung von Straßenverkehr auf dem Kirchplatz - waren insgesamt sechs Kameraden für ca. 1 ½ Stunden im Einsatz.


Feuerwehr rückt wegen Verkehrsunfall aus
Am 17.07.2017 gegen 15.30 wurde die Feuerwehr Ronsberg durch Piepser und Sirenenalarm zum Einsatz gerufen. Grund war ein schwerer Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person im Ortsgebiet von Ronsberg. Die Feuerwehr Obergünzburg war mit drei Fahrzeugen angerückt, um eine verletzte Person mit Spreizer / Schere aus dem Fahrzeug zu bergen. Die Kameraden der Gruppen Ort und Huhtamaki (insgesamt waren 22 Feuerwehrleute ausgerückt) übernahmen die Absicherung der Unfallstelle sowie das Aufräumen nach Einsatzende. Außerdem waren auch zwei Rettungswagen vor Ort. Gegen 17.00 Uhr war der Einsatz beendet.


Feuerwehr-Aktionstag 2017 – Verlosung: Drei Gewinnerlose suchen ihre dazugehörigen Gewinner

Beim Aktionstag der Freiwilligen Feuerwehr Ronsberg am 25.06.2017 fand zwischen 16.30 Uhr und 17.00 Uhr eine Verlosung statt, bei der es insgesamt fünf Preise zu gewinnen gab.

Zwei Gutscheine der Metzgerei Baur fanden bereits ihre Gewinner – Harald Freudling und Tobias Daufratshofer (links und Mitte). Das Foto zeigt außerdem unsere Glücksfee Milena und den 1. Vorstand der Freiwilligen Feuerwehr Ronsberg e. V., Engelbert Sturm.

Für zwei Kisten Löschzwerg sowie den Hauptgewinn, den Maibaum des Jahres 2017, war leider niemand mehr vor Ort, bei dem eine der drei Losnummern gepasst hätte.

Die drei Gewinnerlose, die noch ihren dazugehörigen Gewinner suchen, haben die folgenden Nummern: 1019 – 1043 – 1059.

Haben Sie eine der drei Losnummern?

Dann melden Sie sich schnellstmöglich bei unserem Vorstand, Engelbert Sturm – Tel. 08306/7461.

Hier erfahren Sie umgehend, ob Sie eine der beiden Kisten Löschzwerg oder vielleicht doch den Hauptgewinn erhalten.

Sofern sich bis Anfang Oktober (Stichtag 10.10.2017) keiner der Gewinner melden sollte, dann verfallen die Gewinne zugunsten der Freiwilligen Feuerwehr Ronsberg



Aktionstag der Feuerwehr Ronsberg am 25.06.2017
Am Sonntag, 25.06.2017 führte die Freiwillige Feuerwehr Ronsberg auf dem Gelände des Feuerwehrhauses und des Wertstoffhofs einen Aktionstag durch. Die Besucher hatten die Möglichkeit, sich über die Ausrüstung und Arbeit der Feuerwehr Ronsberg zu informieren. Es wurden alle Fahrzeuge der vier Ronsberger Gruppen ausgestellt. Die Gäste konnten sich von den Feuerwehrkameraden bei Braten, Gegrilltem und nachmittags mit Kaffee und Kuchen kulinarisch verwöhnen lassen. Die musikalische Umrahmung der Veranstaltung erfolgte durch die „Big Barrel Brothers“ aus Kaufbeuren. Nachmittags gab es eine Vorführung der Drehleiter unserer Nachbarwehr Obergünzburg sowie die Demonstration einer technischen Hilfeleistung durch die Feuerwehr Markt Rettenbach. Außerdem hatten die Besucher die Möglichkeit, selbst mal einen Feuerlöscher auszuprobieren. Bei den Kindern war vor allem die Hüpfburg heiß begehrt. Jung und alt nutzen die Möglichkeit, Segways durch eine vorgegebene Strecke zu steuern. Zum Ende der Veranstaltung gab es dann noch eine Verlosung von vier Sachpreisen und dem Hauptgewinn, dem diesjährigen Maibaum. Die Feuerwehr Ronsberg bedankt sich bei allen Gästen herzlich für ihren Besuch. Außerdem ein herzliches Vergelts Gott allen Firmen, die uns bei der Durchführung unseres Aktionstages unterstützt haben – Metzgerei Baur, Bäckerei Glas, Holderried Umwelttechnik, Firma Kutter aus Kempten für die Bereitstellung eines Schrottautos, Firma Linke, Brauerei Meckatzer aus Heimenkirch, Autohaus Niederhofer, Raiffeisenbank im Allgäuer Land – sowie die Feuerwehren aus Markt Rettenbach und Obergünzburg. Und natürlich bei allen Kuchenbäckerinnen und Helferinnen / Helfern aus den Reihen der Feuerwehr Ronsberg. Nachfolgend ein paar Eindrücke vom Aktionstag 2017 (Danke auch an Herrn Dieter Becker, der uns seine Bilder zur Verfügung gestellt hat).


 

4. Danke-Schön-Abend für die Partnerinnen aktiver Feuerwehrler
Am 23.06.2017 war es wieder mal soweit. Die Vorstandschaft des Vereins Freiwillige Feuerwehr Ronsberg e. V. hatte zum 4. Danke-Schön-Abend für die Partnerinnen aller aktiven Ronsberger Feuerwehrler ins Feuerwehrhaus Ronsberg eingeladen. Der Abend begann für die Partnerinnen gegen 20.00 Uhr im Feuerwehrhaus mit einem Bowle-Empfang an der Bar, während die aktiven Feuerwehr-Kameraden bereits seit 19.30 Uhr eine Gesamtübung aller vier Gruppen durchführten. Nach dem Ende der Gesamtübung trafen sich dann rund 70 TeilnehmerInnen zum gemeinsamen Abendessen, das diesmal vom Partyservice der Metzgerei Baur geliefert wurde. Besonders freuten wir uns auch über den Besuch einiger Kameraden der Feuerwehr Engetried, die uns wieder bei den Faschingsumzügen im Jahr 2017 unterstützt hatten. Mit Musik und unterschiedlichsten Getränken verbrachten alle einen netten Abend im Feuerwehrhaus, der noch lange in Erinnerung bleiben wird. Nachfolgend ein paar Eindrücke.



Drei Einsätze für die Feuerwehr Ronsberg innerhalb einer Woche
Am 09.06.2017 war die Feuerwehr Ronsberg im Einsatz, um Parkplätze aufgrund einer Veranstaltung in der Mehrzweckhalle einzuweisen. Hier waren fünf Kameraden für ca. 1 ½ Stunden im Einsatz.

Wenige Tage später, am 15.06.2017 (Fronleichnam) erfolgte abends wieder die alljährliche Absicherung der Fronleichnamsprozession. Fünf Feuerwehrkameraden waren im Einsatz, um die Strecke der Prozession vom laufenden Verkehr freizuhalten bzw. die Autos entsprechend umzuleiten, um evtl. Gefährdungen zu vermeiden und an den straßennahen Altären für die notwendige Ruhe zu sorgen. Der Einsatz dauerte ca. 1 1/4 Stunden.

Nur knapp zwei Stunden nach dem Einsatzende zur Fronleichnamsprozession erfolgte dann die Alarmierung der Gruppe Ort über Funkwecker und Sirene. Grund hierfür war der Brand eines landwirtschaftlichen Anwesens in einer Nachbargemeinde nach einem Blitzeinschlag. Obwohl zum Alarmierungszeitpunkt der Ronsberger Wehr bereits einige Feuerwehren vor Ort waren, wurde hier die Notwendigkeit einer Nachalarmierung gesehen. Der Einsatz wurde jedoch bereits während der Anfahrt zur Nachbargemeinde durch die Leitstelle gestoppt, da das Feuer zwischenzeitlich unter Kontrolle gebracht werden konnte. Es waren elf Kameraden der Gruppe Ort sowie weitere Kameraden der Gruppe Huhtamaki ausgerückt.


Aktionstag 2017 der Feuerwehr Ronsberg am 25.06.2017 – Unser Programm für Sie im Kurzüberblick (siehe Anlage) [428 KB]


Aktion "Maibaum 2017" der Freiwilligen Feuerwehr Ronsberg e. V.
Ende April /Anfang Mai 2017
Die Freiwillige Feuerwehr Ronsberg sorgte auch in diesem Jahr dafür, dass Ronsberg wieder einen Maibaum hat. Bereits eine Woche vorher trafen sich – vereineübergreifend - einige Frauen von Feuerwehrkameraden, Mitglieder des Gartenbauvereins und von ROMI – und sogar „mit internationaler Unterstützung“ durch eine Frau unserer syrischen Flüchtlinge - im Feuerwehrhaus, um die Girlande und die Maibaum-Kränze (Haben Sie es schon bemerkt? Wir haben heuer erstmals zwei Kränze!) vorzubereiten. Ein Teil des benötigten Tannenreisigs wurde von unserem Feuerwehr-Kameraden Werner Bürgel gespendet, ein anderer Teil kam aus dem Kirchenwald. Bereits einen Tag vorher hatten einige Feuerwehr-Kameraden die Spitze für den diesjährigen Maibaum, die freundlicherweise wieder aus dem Kirchenwald entnommen werden durfte, besorgt.

Nach langem Hin- und Herüberlegen, aufgrund der widrigen Wetterverhältnisse, startete am 28.04.2017 gegen 14.00 Uhr die eigentliche Maibaum-Aktion. Neun Kameraden der Feuerwehr fuhren mit dem nötigen Equipment ins Unterallgäu. Dort wurde der Baum, der von einem Ronsberger Bürger gespendet wurde, gefällt, entastet, geschält und dann zum Ronsberger Marktplatz gebracht. Kurz nach 18.00 Uhr war der Marktplatz – nach einem kleinen Wendemanöver an der neuen Straße Richtung Mühlstraße - endlich erreicht. Nach einer kurzen Brotzeit war für die meisten erstmal Feierabend. Der Baum wurde an die ersten „Bewacher“ übergeben. Die Bewachung erfolgte ununterbrochen bis zum nächsten Morgen durch insgesamt 11 Kameraden in 2 ½- bzw. Vier-Stunden-Schichten. Am Samstag früh gegen 8.00 Uhr ging es dann für insgesamt sieben Feuerwehrler (teilweise mit mehr oder weniger Schlaf) mit der Vorbereitung des Baums weiter. Dieser wurde gesäubert, verziert sowie mit Kränzen, Girlande und den Vereinsschildern versehen.
Gegen 11.45 Uhr – rechtzeitig zur Mittagspause - war der Baum zum Aufstellen bereit. Pünktlich gegen 12.30 Uhr kam der Kranwagen und stellte den knapp 34 Meter langen Maibaum auf.
Herzlichen Dank an alle, die durch ihre Spende des Maibaums / der Baumspitze / des Tannenreisigs für die Kränze und die Girlande sowie durch ihre Arbeit dazu beigetragen haben, dass auch heuer wieder ein Maibaum am Marktplatz steht.
Nachfolgend ein paar Eindrücke zur Maibaum-Aktion 2017 der Feuerwehr Ronsberg.



Einladung zum Aktionstag 2017 der Feuerwehr Ronsberg am 25.06.2017 für jung und alt (siehe Anlage) [59 KB]


Alarm für die Feuerwehr Ronsberg wegen Unfall auf der Staatsstraße 2012
Am 08.04.2017 kurz vor 23.30 Uhr wurde die Feuerwehr Ronsberg – Gruppen Huhtamaki und Ort - mit Sirene und Piepsern alarmiert. Grund hierfür war ein Unfall zwischen Ronsberg und Obergünzburg im sogenannten Doppelholz. Die Ronsberger Wehr hatte den Auftrag, die Unfallstelle für den Rettungsdienst und die mit Rettungsschere angerückten Kameraden aus Obergünzburg auszuleuchten sowie die Straße für den kompletten Verkehr zu sperren. Nachdem der Fahrer durch die Feuerwehr Obergünzburg aus dem Fahrzeug geborgen und vom Rettungsdienst abtransportiert worden war, wurden von der Feuerwehr Ronsberg noch einige Bäume gefällt, die auf die Staatsstraße hätten stürzen können. Außerdem war es notwendig, einen Weg für den Abschleppdienst zu schaffen, um das Auto bergen zu können. Nach Abschluss der Aufräumarbeiten konnte der Einsatz kurz nach 02.00 Uhr beendet werden. Die Ronsberger Wehr war mit 25 Kameraden vor Ort.



Ehrungen bei der Jahresversammlung 2017

Für langjährigen aktiven Dienst wurden geehrt:

10 Jahre: Seitz Markus, Sulzer Thomas, Wanner Florian
20 Jahre: Hänseler Ewald

25 Jahre: Hofmann Michael, Kreutzer Stefan, Winkowski Christian

30 Jahre: Lacher Manfred, Volk Rudolf, Zeisele Markus

40 Jahre: Linder Helmut

Für langjährige Vereinszugehörigkeit wurden geehrt:
50 Jahre: Kaletka Heinz, Seitz Johann, Hummel Günter
65 Jahre: Willimek Franz

70 Jahre. Gromer Ludwig


Einsatz für Feuerwehr Ronsberg am 10.03.2017
Am 10.03.2017 – kurz vor 13.00 Uhr erfolgte die Alarmierung der Feuerwehr Ronsberg - Gruppe Ort. Grund hierfür war, dass der Rettungsdienst Unterstützung beim Transport einer kranken Person innerhalb eines mehrstöckigen Wohnblocks in Ronsberg benötigte. Fünf Kameraden rückten zum Einsatz aus, der gegen 13.15 Uhr beendet war.


Sicherungseinsätze der Feuerwehr im Februar 2017 wegen diverser Faschingsveranstaltungen
Die Feuerwehr Ronsberg rückte im Februar 2017 bei insgesamt drei Veranstaltungen in Ronsberg zur Parkplatz-Einweisung und zur Absicherung aus.
Am 19.02.2017 beim ersten Faschingsumzug 2017 war die Aufgabenstellung die Absicherung der Umzugsstrecke und die Parkplatzeinweisung der Besucher.
Insgesamt waren 31 Feuerwehrleute vor Ort, die von allen vier Ronsberger Gruppen (Huhtamaki, Neuenried, Ort,Zadels) sowie der Nachbarfeuerwehr Engetried gestellt wurden. Bei der Veranstaltung im Festzelt am 24.02.2017 waren fünf Kameraden der Gruppe Ort im Einsatz, um auswärtige Besucher auf die vorgesehenen Parkplätze zu leiten und die Staatsstraße sowie den Vorplatz des Feuerwehrhauses von parkenden Fahrzeugen freizuhalten. Zum dritten Einsatz am 26.02.2017 beim zweiten Faschingsumzug 2017 hatten sich dann nochmals 35 FeuerwehrkameradInnen aus Ronsberg und Engetried gemeldet.
Herzlichen Dank allen KameradInnen der Feuerwehr Engetried sowie aller Gruppen der Feuerwehr Ronsberg, die sich für die Einsätze zur Verfügung gestellt und somit zur Sicherheit und zum reibungslosen Ablauf rund um die Veranstaltungen beigetragen haben. Herzlichen Dank auch dem Faschingsverein für die gute Zusammenarbeit und die Unterstützung bei der Vorbereitung.


Terminvorschau
17.03.2017 / 19.15 Uhr - Gottesdienst für alle verstorbenen Feuerwehrkameraden - anschließend Jahresversammlung des Vereins Freiwillige Feuerwehr Ronsberg e. V. und Jahresdienstversammlung Freiwillige Feuerwehr Ronsberg Gruppen Ort und Huhtamaki in der Pizzeria La Rustica; Einladung zur Mitgliederversammlung (siehe Anlage) [230 KB]


Aktuelle Informationen für aktive Feuerwehr-KameradInnen und solche, die es werden wollen:
Die Übungspläne 2017 für die vier Gruppen Huhtamaki, Neuenried, Ort und Zadels sind ab sofort unter Termine - Übungspläne abrufbar.


Motorsägenkurs für Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Ronsberg
Ende Januar 2017 wurde – nach 2012 – bereits zum zweiten Mal ein Motorsägenkurs für aktive Feuerwehrler der Freiwilligen Feuerwehr Ronsberg durchgeführt. Der Kurs begann am Freitag Abend mit einem Theorieteil. Hier wurden u. a. Grundregeln über die Arbeitssicherheit sowie Hinweise zur Unfallverhütung besprochen. Außerdem gab es einen Einblick in die Bestandteile einer Motorsäge – insbesondere zu den sicherheitstechnischen Einrichtungen. Am Samstag früh ging es dann gleich direkt in den Wald. Die elf Teilnehmer wurden in zwei Gruppen aufgeteilt. Nach einer ersten Vorführung einer Fällung durch Hans Schwaier (Spezialbaumfällungen) aus Dingisweiler für alle Teilnehmer ging es dann in den zwei Gruppen weiter. Die erste Gruppe übte die Fällung mittels Fällheber-Schnitt. Hier durfte sich jeder Teilnehmer zwei Bäume aussuchen, die dann unter dem fachmännischen Blick des zweiten Kursbegleiters, Kai Herb aus Betzigau von der Forstbetriebsgemeinschaft, zu Fall gebracht wurden. Es gab immer wieder wertvolle Tipps und Erkenntnisse, was gut gemacht wurde bzw. was noch optimiert werden kann. Parallel übte die zweite Gruppe unter Betreuung von Hans Schwaier die Fällung stärkerer Bäume mit der Halteband-Technik. Hier sahen die Teilnehmer, welche Erleichterungen und ein Mehr an Sicherheit der Einsatz von Seilwinde und Greifzug bringen kann. Nach der Mittagspause wurden dann die Gruppen getauscht. Zum Ende der Veranstaltung wurden dann nochmals diverse Schnitt-Techniken und die richtige Erstellung von Fällkeilen geübt. Zum Abschluss gab es noch Tipps zur Pflege der Motorsäge nach ihrem Gebrauch sowie das richtige Feilen der Sägeketten. Insgesamt ein äußerst interessanter Tag mit vielen neuen Erkenntnissen. Vielen Dank den Begleitern Hans Schwaier aus Dingisweiler sowie Kai Herb aus Betzigau.