Archiv 2014

Alarm für die Feuerwehr Ronsberg wegen Wohnungsöffnung
Am 26.12.2014 kurz vor 9.00 Uhr wurde die Feuerwehr Ronsberg – Gruppe Ort durch einen „stillen Alarm“ zum Einsatz gerufen. Besorgte Nachbarn aus einem Mehrfamilienhaus hatten bemerkt, dass eine Mitbewohnerin seit Heilig Abend nicht mehr gesehen wurde. Gleichzeitig war aufgefallen, dass die Rolläden seitdem nicht mehr bewegt wurden und der Fernseher in der Wohnung lief. Wenige Minuten nach der Alarmierung waren insgesamt drei Kameraden vor Ort – kurze Zeit später kamen noch drei weitere dazu. Aufgrund der Einschätzung, dass akute Gefahr für die Mitbewohnerin besteht und die Straßenverhältnisse äußerst widrig waren, wurde umgehend mit der Türöffnung begonnen. Bis einige Feuerwehrleute aus Obergünzburg am Einsatzort eingetroffen waren, die wegen Einsatz von Spezialwerkzeug ebenfalls alarmiert wurden, war der Auftrag bereits erledigt. Nach einer knappen halben Stunde war der Einsatz beendet.


Dachstuhl-Brand am 10.12.2014
Am Mittwoch, 10.12.2014 kurz vor 0.30 Uhr heulten in Ronsberg die Sirenen. Die Mitteilung der Einsatzleitstelle lautete „Brand Dachstuhl“ im südwestlichen Teil von Ronsberg. Die Gruppen Ort und Huhtamaki rückten kurz nach der Alarmierung zum Einsatzort aus. Nach Klärung der Lage durch Einsatzleiter und Gruppenführer wurde mit mehreren Leitungen eine Wasserversorgung über die Günz hergestellt. Nach und nach traf weitere Unterstützung durch Fahrzeuge und Kameraden aus Obergünzburg und Willofs ein. Nachdem die Flammen bereits aus dem Dach schlugen, wurde zuerst der Löscheinsatz von außen begonnen. Anschließend rückten Einsatzkräfte mit Atemschutz zum Innenangriff vor. Immer wieder loderte das Feuer an unterschiedlichen Stellen auf. Nach dem Ablöschen der vorhandenen Brandstellen / Glutnester wurde das Haus mit Unterstützung der Nachbarwehr aus Obergünzburg mit einer Wärmebildkamera durchsucht und parallel durch eine entsprechende Belüftung sukzessive vom Rauch befreit. Zwischen 3.00 Uhr und 4.00 Uhr rückten insbesondere die Nachbarwehren nach getaner Arbeit wieder ab. Gegen 5.00 Uhr wurde die Mannschaft auf eine Brandwache von ca. 8 – 10 Kameraden reduziert. Insgesamt waren ca. 35 Feuerwehrkameraden aus Ronsberg (Gruppe Ort und Huhtamaki) mit insgesamt drei Fahrzeugen waren im Einsatz. Außerdem war die Feuerwehr Obergünzburg mit sieben Fahrzeugen und knapp 30 Einsatzkräften sowie die Feuerwehr Willofs mit mehr als zehn Kameraden sowie Rettungsdienst und Polizei vor Ort. Gegen 9.00 Uhr konnten die letzten Kameraden wieder ins Feuerwehrhaus zurückkehren. Im Laufe des Vormittags erfolgte dann nochmals eine Überprüfung der Situation durch drei Kameraden, da sich nochmals eine Rauchentwicklung am Gebäude zeigte. Grund hierfür war ein verborgenes Glutnest, das noch abgelöscht wurde. Weitere Informationen sowie Bilder über nach nachfolgenden Link:
http://www.new-facts.eu/ronsberg-haus-nach-dachstuhlbrand-unbewohnbar-77000.html


Kindergarten besucht Feuerwehr Ronsberg
Am 24.11.2014 Vormittag besuchten die Kinder des Kindergartens „Ronsberger Sonnenwiese“ die Feuerwehr Ronsberg. Insgesamt rund 40 Kinder und vier Erzieherinnen nutzten den Aufenthalt im Feuerwehrhaus, um sich Informationen rund um die Feuerwehr zu holen. Nachdem die Besucher gegen 9.30 Uhr eingetroffen waren, gab es zunächst eine Fragestunde. Die Kinder waren sehr interessiert und stellten unterschiedliche Fragen, die vom 2. Kommandanten Florian Maurus beantwortet wurden. Anschließend folgte eine Fahrzeugbesichtigung, bei der sich die Kinder die Geräte und Einsatzmittel erklären ließen. Gegen 12.00 Uhr war die Erkundung der Feuerwehr beendet und die Gruppe kehrte wieder zum Kindergarten zurück.



Sylvesterparty
2014 im Feuerwehrhaus Ronsberg am 31.12.2014 ab 20.00 Uhr - aktuelle Informationen [54 KB]


Renovierung des Feuerwehrhauses Ronsberg
Vor wenigen Wochen wurde das Dach des Feuerwehrhauses in Ronsberg mit einer
neuen Bitumenabdeckung versehen und ist somit wieder dicht.

Dies war der Anlass, sich kurzfristig auch Gedanken über eine Renovierung
der Fahrzeughalle zu machen. Nach Abstimmung zwischen Kommandanten und
Vorstandschaft wurde der Entschluss gefasst, die Halle noch im Jahr 2014 mit
einem neuen Anstrich zu verschönern. Bereits wenige Tage später gab es eine
Abstimmung mit dem Bürgermeister und einem Malerbetrieb aus einer
Nachbargemeinde, um wichtige Fragen bezüglich notwendiger Arbeiten und
Farbgestaltung zu klären. Seit Mitte November sind einige Feuerwehrkameraden
dabei, der Fahrzeughalle in Eigenleistung Schritt für Schritt ein neues,
freundliches Erscheinungsbild zu geben. Einige Eindrücke dieser Arbeiten
wurden bereits auf Bildern festgehalten und sind nachfolgend abrufbar. Diese
werden bis zur Beendigung der Arbeiten sukzessive ergänzt. Bis zur
Silvesterparty am 31.12.2014 sind die Arbeiten auf jeden Fall abgeschlossen.
Die Fahrzeughalle wird "in neuem Glanz erscheinen". Lassen Sie sich
überraschen!





Sicherungseinsätze der Feuerwehr im November 2014
Im November 2014 war die Gruppe Ort viermal im Einsatz, um Parkplätze
einzuweisen bzw. Veranstaltungen in Ronsberg verkehrsmäßig zu sichern /
abzusperren. Start war am 08.11.2014 beim Huhtamaki-Familientag, bei dem
insgesamt sechs Kameraden während des insgesamt rund fünfstündigen Einsatzes
Parkplätze eingewiesen haben. Am 09.11.2014 erfolgte die alljährliche
Sicherung der Strecke beim Crosslauf des SC 1919 Ronsberg - Abteilung
Wintersport mit vier Kameraden. Beim Martinsumzug des Kindergartens am
11.11.2014 sorgten insgesamt 10 Kamerad(inn)en dafür, dass

· den Kindergartenkindern auf dem Weg vom Kindergarten bzw.

· den Schülern auf dem Weg vom alten Wertstoffhof

zur Kirche nichts passierte. Während des Martinsspiels vor der Kirche
erfolgte eine Verkehrsumleitung über die Heinrich-Nicolaus-Straße. Der
Abschluss der Einsatzserie innerhalb von zehn Tagen war eine
Verkehrsumleitung am Volkstrauertag (16.11.2014), bei dem 6 Kameraden
eingeteilt waren, um bei der traditionellen Gedenkveranstaltung incl.
Gefallenenehrung auf dem Kirchplatz die diesem Anlass gebührende Ruhe zu
gewährleisten.


Funkübung durch die Freiwillige Feuerwehr Ronsberg
Am Montag, 27.10.2014, wurde eine Funkübung durch die Freiwillige Feuerwehr
Ronsberg durchgeführt. Teilgenommen haben Feuerwehren aus sieben
Nachbargemeinden - Ebersbach, Günzach, Hopferbach, Obergünzburg, Untrasried,
Willofs sowie Ronsberg (mit drei Gruppen Huhtamaki, Ort und Zadels) - mit
insgesamt 51 Feuerwehr-Kameradinnen / -Kameraden und 11 Fahrzeugen. Alfred
Kornes (1. Kommandant) und Florian Maurus (2. Kommandant) hatten für die
anwesenden Wehren knapp 30 Aufgaben / Fahrziele vorbereitet. So mussten
bestimmte Orte unter Nutzung von Karten und Koordinaten-Angaben gefunden
oder Löschwasser-Versorgungen erfragt werden. Neben dem Üben des
Funkverkehrs haben diese Aufgaben auch dazu beigetragen, dass die
Ortskenntnisse der Teilnehmer verbessert wurden. Bei der anschließenden
Funkbesprechung im Ronsberger Feuerwehrhaus gab es dann noch einen kurzen
Erfahrungsaustausch.


Sylvesterparty2014 im Feuerwehrhaus Ronsberg mit DJ Allgeier [94 KB]


Einladung zum Feuerwehr-Winterstammtisch

Einladung zum Feuerwehr-Winterstammtisch an alle aktiven
FeuerwehrkameradInnen und alle, die unsere Mannschaft künftig verstärken
wollen

Jede(r ) aktive Feuerwehr-Kamerad(in) der Freiwilligen Feuerwehr Ronsberg -
Gruppen Huhtamaki, Neuenried, Ort, Zadels - der / die Lust und Zeit hat und
alle, die unsere Mannschaft künftig verstärken wollen, sind zum monatlichen
Winter-Stammtisch eingeladen.

Wir wollen uns auch in der "übungslosen" Zeit von November bis März / April
nicht komplett "aus den Augen verlieren" und auch in der kalten Jahreszeit
die Kameradschaft pflegen.

Wir treffen uns von November 2014 bis einschließlich März 2015 an jedem
ersten Freitag im Monat (Ausnahme: Dezember 2014 - hier ist es der zweite
Freitag) ab 20.00 Uhr in der Pizzeria La Rustica.

Die Termine im Überblick (siehe auch Rubrik Termine):

· 07.11.2014 - 20.00 Uhr

· 12.12.2014 - 20.00 Uhr

· 02.01.2015 - 20.00 Uhr

· 06.02.2015 - 20.00 Uhr - mit PartnerInnen!

· 06.03.2015 - 20.00 Uhr

Wir freuen uns bereits heute auf eine zahlreiche Teilnahme.

Freiwillige Feuerwehr Ronsberg


21. Familien-Wandertag am 28.09.2014
Am letzten Sonntag im September 2014 wurde bereits zum 21. Mal der Familien-Wandertag der Feuerwehr Ronsberg durchgeführt. Vorstandschaft und Kommandanten hatten alle aktiven Feuerwehrkameraden sämtlicher Ronsberger Gruppen mit ihren PartnerInnen und Kindern eingeladen. Wie jedes Jahr war Treffpunkt wieder um 10.00 Uhr am Ronsberger Feuerwehrhaus. Bei Sonnenschein und angenehmen Temperaturen ging es über den Skilift zur Teufelsküche. Am Parkplatz der Liebenthanner Mühle gab es dann eine kleine Getränkepause, die für viele nette Gespräche genutzt wurde. Zurück führte die Route über Liebenthann zum Radweg nach Ronsberg. Gegen 12.15 Uhr kam die Wandergruppe wieder am Feuerwehrhaus an. Hier wurden sie schon von einigen Kameraden und Familienangehörigen erwartet, die nicht an der Wanderung teilgenommen hatten. Der Gockelwagen war auch schon vor Ort und der Fahrer wartete bereits darauf, die leckeren Hähnchen und Haxen ausgeben zu können. Das deftige Mittagessen kam bei den rund 80 TeilnehmerInnen sehr gut an. Anschließend gab es für alle Gäste noch einen kleinen Nachtisch, bevor ein üppiges Kuchenbuffet und der Kaffee-Duft den Nachmittag versüßten. Aufgrund der sommerlichen Temperaturen und des herrlichen Sonnenscheins wurde das gemütliche Beisammensein schnell auf den Vorplatz des Feuerwehrhauses verlegt. Viele Kinder nutzten mehrfach die Möglichkeit, mit dem Feuerwehrauto mitzufahren. So war es für alle ein gelungener Sonntag, der die Kameradschaft weiter gestärkt hat.



Alarm für die Feuerwehr Ronsberg wegen Wohnungsöffnung
Am 20.08.2014 gegen 7.15 Uhr wurde die Feuerwehr Ronsberg – Gruppe Ort durch einen „stillen Alarm“ zum Einsatz gerufen. Die Mitarbeiterin eines ambulanten Pflegedienstes benötigte die Unterstützung der Feuerwehr, um in die Wohnung eines von ihr betreuten Patienten in Ronsberg zu kommen. Grund hierfür war, dass der Patient die Wohnung nicht selbständig öffnete, nicht auf das Klingeln reagierte und außerdem der Wohnungsschlüssel von innen steckte. Wenige Minuten nach der Alarmierung waren insgesamt acht Kameraden vor Ort. Einige Feuerwehrleute aus Obergünzburg unterstützten den Einsatz mit Spezialwerkzeug. Außerdem war ein Rettungswagen des BRK sowie ein Notarzt, der mit dem Hubschrauber kam, vor Ort. Nach einer knappen halben Stunde war der Einsatz beendet.


Maibaumverlosung im Rahmen des Sommerfests des Musikvereins
Am 15. August 2014 wurde im Rahmen des Sommerfests des Musikvereins Ronsberg e. V. der diesjährige Maibaum unter den Besuchern verlost. Die Verlosung wurde von Mitgliedern der Feuerwehr Ronsberg e. V. organisiert und durchgeführt. Nachdem im Laufe des Abends Lose an die Gäste verkauft waren, wurden durch die Glücksfee Alina Enderle insgesamt fünf Gewinnlose gezogen. Die fünf Gewinner wussten hier bereits, dass sie einen der fünf Gewinne nach Hause bringen würden. Die vier Trostpreise - zwei Kisten Bier und zwei Geschenkkörbe - sowie der Hauptgewinn des Abends - der Maibaum - wurden dann unter den fünf Gewinnern ermittelt. Hierzu durfte jeder Gewinner eine Plastikkugel ziehen, in der ein Bild des Gewinns versteckt war. Die Spannung stieg jetzt natürlich, denn nun durften die Fünf ihre Plastikkugel der Reihe nach öffnen. Nachdem die ersten Vier je eine Kiste Bier bzw. einen Geschenkkorb erhalten hatten, kam dann endlich das Bild mit dem Hauptgewinn Maibaum zum Vorschein. Das beiliegende Bild zeigt alle Gewinner sowie drei Mitglieder der Vorstandschaft der Feuerwehr Ronsberg e. V., die die Verlosung durchgeführt hatten.



Einsatz für Feuerwehr Ronsberg am 14.08.2014 wegen unklarer Rauchentwicklung
Am Donnerstag Abend, 14.08.2014, gegen 19.15 Uhr heulten in Ronsberg die Sirenen. Die Mitteilung der Einsatzleitstelle lautete „Unklare Rauchentwicklung in einem Gebäude im Ortszentrum von Ronsberg“. Nach wenigen Minuten rückten die Gruppen Ort und Huhtamaki zum Einsatzort aus. Nach Klärung der Lage durch Einsatzleiter und Gruppenführer wurde eine Wasserversorgung über die Tanks aus den Feuerwehrfahrzeugen, Hydranten und die nahegelegene Günz hergestellt. Einsatzkräfte mit Atemschutz rückten zum Innenangriff vor.  Nach dem Öffnen der Wohnung wurde klar, dass es in einem Raum ein offenes Feuer gegeben hatte, das diesen Raum total zerstört hatte. Nach dem Ablöschen der vorhandenen Brandstellen / Glutnester wurde die ganze Wohnung mit Unterstützung der Nachbarwehr aus Obergünzburg mit einer Wärmebildkamera durchsucht   und parallel durch eine entsprechende Belüftung sukzessive vom Rauch befreit.   Neben dem durch das Feuer zerstörten Raum ist auch der Rest der Wohnung aufgrund der entstandenen Rauch- / Ruß-Entwicklung stark in Mitleidenschaft gezogen geworden. Gott sei Dank war in der Wohnung zum Zeitpunkt des Brandes niemand anwesend.   Insgesamt rund 25 Feuerwehrkameraden aus Ronsberg (Gruppe Ort und Huhtamaki) mit insgesamt drei Fahrzeugen waren im Einsatz. Außerdem war die Feuerwehr Obergünzburg mit zwei Fahrzeugen und einigen Kameraden sowie Rettungsdienst und Polizei vor Ort. Nach ca. 2 ½ Stunden konnten alle Kameraden wieder ins Feuerwehrhaus zurückkehren.
(Hinweis für aktive Feuerwehr-KameradInnen: Weitere Fotos vom Einsatz werden zeitnah unter der Rubrik "Intern – Bilder“ zur Verfügung gestellt – Anforderung Zugangsdaten per Mail über FWRonsberg.Kassier@t-online.de).


 

Alarmübung am 31.07.2014
Am Donnerstag, 31.07.2014, kurz vor 20.00 Uhr heulten in Ronsberg und den Ortsteilen Neuenried und Zadels die Sirenen. Parallel gab es eine Alarmierung der aktiven FeuerwehrkameradInnen per Funkwecker und SMS. Grund hierfür war eine nicht angekündigte Alarm-Übung für alle Ronsberger Gruppen. Angenommenes Brand- und Übungsobjekt war eine Garage an einem Elektrizitätswerk an der nördlichen Ortsgrenze von Ronsberg. Eine Person wurde als vermisst gemeldet. Insgesamt ca. 50 FeuerwehrkameradInnen der Gruppen Huhtamaki, Neuenried, Ort und Zadels rückten zum angenommenen Brandobjekt aus. Nachdem sich die Gruppenführer ein Bild von der aktuellen Lage gemacht hatten, wurden die einzelnen Aufgaben verteilt. Die Gruppe Huhtamaki begann mit Atemschutz-Geräteträgern, die vermisste Person zu suchen, die nach kurzer Zeit in der stark verrauchten Garage gefunden wurde. Parallel erfolgte von den anwesenden Gruppen der Löschangriff, wobei die Gruppen Zadels und Neuenried für die Versorgung mit Löschwasser aus dem nahe gelegenen Turbinenkanal zuständig waren. Die Gruppen Ort und Huhtamaki übernahmen das Löschen des Brandobjekts. Im Anschluss an die Alarmübung gab es im Ronsberger Feuerwehrhaus noch eine Stärkung in fester und flüssiger Form und ein paar gesellige Stunden. Herzlichen Dank auch den Eigentümern des Übungsobjektes, die uns diese Übung ermöglicht haben.(Hinweis für aktive Feuerwehr-KameradInnen: Weitere Fotos von der Alarmübung werden zeitnah unter der Rubrik "Intern – Bilder“ zur Verfügung gestellt – Anforderung Zugangsdaten per Mail über FWRonsberg.Kassier@t-online.de).
Bildquelle: Alfred Kornes




150-jähriges Gründungsjubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Obergünzburg
Die Freiwillige Feuerwehr Obergünzburg feierte vom 04.07. – 06.07.2014 ihr 150-jähriges Gründungsjubiläum. Die Feuerwehr Ronsberg nahm am 04.07.2014 mit der kompletten Vorstandschaft, dem 1. Kommandanten sowie der Vereinsfahne am Festakt teil, da die Freiwillige Feuerwehr Obergünzburg unser Patenverein ist. Am 06.07.2014 vormittags folgte die Fahnenabordnung sowie Mitglieder der Vorstandschaft einer Einladung zur Teilnahme am Jubiläums-Festgottesdienst. Der Festzug am Nachmittag bei strahlendem Sonnenschein wurde von insgesamt 35 aktiven FeuerwehrkameradInnen aller fünf Gruppen – Huhtamaki / Jugend / Neuenried / Ort / Zadels - incl. der Fahnenabordnung sowie der Ronsberger Musikkapelle begleitet. Anschließend gab es ein paar nette, gesellige Stunden mit vielen anderen Feuerwehren im Festzelt. (Hinweis für aktive Feuerwehr-KameradInnen: Weitere Fotos vom Festgottesdienst und vom Festzug werden zeitnah unter der Rubrik "Intern – Bilder“ zur Verfügung gestellt – Anforderung Zugangsdaten per Mail über FWRonsberg.Kassier@t-online.de)

Bildquellen: Heidi Sanz / Lacher Manfred



Einsatz für Gruppe Ort am 07.06.2014 wegen Ölspur
Am Samstag früh kurz vor 9.00 Uhr wurde die Gruppe Ort der Feuerwehr Ronsberg erneut wegen einer Ölspur alarmiert. Eine defekte Ölleitung eines landwirtschaftlichen Ladewagens war der Auslöser für diesen Einsatz. Der Fahrer hatte den Schaden selbst bemerkt und eigenständig die Rettungsleitstelle informiert. Die Ölspur begann ca. 1 – 2 km vor Ronsberg und zog sich über die komplette Obergünzburger Straße und die Ortsmitte bis zur östlichen Neuenrieder Straße. Die Straßenmeisterei kümmerte sich um den Teil der Staatsstraße. Insgesamt acht Feuerwehrkameraden beseitigten die Ölspur auf der Neuenrieder Straße. Nach circa einer Stunde war der Einsatz beendet.


Sicherungseinsatz der Feuerwehr bei Fußball-Relegationsspiel am 31.05.2014
Die Feuerwehr Ronsberg war beim Fußball-Relegationsspiel am 31.05.2014 von ca. 15.00 Uhr bis ca. 16.30 Uhr mit vier Kameraden im Einsatz. Grund hierfür war
>> die Staatsstraße zwischen Ronsberg und Engetried rund um den Sportplatz von parkenden Fahrzeugen freizuhalten und mit Unterstützung von Mitgliedern des SC 1919 Ronsberg Parkplätze einzuweisen,
>> die Geschwindigkeit des Durchgangsverkehrs zu reduzieren, um die Gefahr von Auffahrunfällen aufgrund einer Vielzahl von Parkplatzsuchenden zu vermeiden.


Einsatz für Gruppe Ort am 27.05.2014 wegen Ölspur
Zum zweiten Einsatz im Mai 2014 wurde die Gruppe Ort der Feuerwehr Ronsberg am 27.05.2014 kurz nach 19.00 Uhr gerufen. Grund für den Einsatz war gemäß Alarmierung eine Öl- bzw. Dieselspur im oberen Drittel der Wolfser Steige. Die Flüssigkeit verteilte sich hauptsächlich auf der Strecke zwischen Abzweigung Richtung Eglofs und der ersten Kurve auf nahezu der ganzen Fahrbahn. Bei genauerer Überprüfung wurde jedoch festgestellt, dass die Ölspur bereits an der Abzweigung Obergünzburger Strasse / Wolfser Steige begann und sich an einigen Stellen bis zum Ortsteil Neuenried fortsetzte. Insgesamt sieben Feuerwehrkameraden waren über zwei Stunden damit beschäftigt, die Ölspur zu beseitigen.


Feuerwehr wird wegen Baum auf Staatsstraße alarmiert
Am 11.05.2014 gegen 18.05 Uhr wurde die Feuerwehr Ronsberg - Gruppe Ort
durch "stillen Alarm" zum Einsatz gerufen. Plötzlich aufgetretener Starkwind
hatte einen großen Baum auf die Engetrieder Straße stürzen lassen, sodass
die komplette Staatsstraße zwischen Kindergarten und Ortsende blockiert war.
Insgesamt neun Feuerwehrkameraden rückten aus, um die Gefahrenstelle
abzusichern und die Verkehrsbehinderung zu beseitigen. Nach dem Entasten des
Baumes mit der Motorsäge und der Beseitigung der Äste wurde der Stamm mit
dem Unimog und einer Seilwinde eines Feuerwehrkameraden an den Straßenrand
gezogen. Nachdem die Straße gekehrt war, konnte die Fahrbahn wieder
freigegeben und der Einsatz nach ca. ½ Stunde beendet werden.


Gesamtübung am 02.05.2014 bei einem großen Geschäftshaus in Ronsberg
Am Freitag Abend trafen sich die fünf Gruppen der Freiwilligen Feuerwehr
Ronsberg - Jugend / Huhtamaki / Neuenried / Ort / Zadels - zu einer
Gesamtübung. Angenommenes Brandobjekt war ein großes Geschäftshaus in der
Ortsmitte von Ronsberg. Nach kurzer Einweisung durch die jeweiligen
Gruppenführer wurden die Aufgaben von rund 40 anwesenden Kameradinnen und
Kameraden ausgeführt. Als Erstes wurde eine Verkehrsumleitung hergestellt,
um entsprechende Arbeitsräume für die Feuerwehr zu schaffen. Das Wasser für
das Löschen des "brennenden Hauses" kam von zwei naheliegenden Hydranten.
Außerdem hieß es: mehrere Personen vermisst. Die Atemschutzgeräteträger der
Gruppe Huhtamaki machten sich umgehend auf die Suche nach diesen "vermissten
Personen", die nach kurzer Zeit gefunden und entsprechend versorgt / betreut
wurden. Die Bergung über das mehrstöckige Treppenhaus stellte eine
Herausforderung für die Retter dar. Nachdem es langsam dunkel wurde, war es
unter anderem notwendig, eine ausreichende Beleuchtung der Einsatzstelle
herzustellen. Kurz vor 21.00 Uhr waren alle Aufgaben erfolgreich
abgearbeitet und es gab noch eine kurze Einsatzbesprechung, bevor der
Rückweg zu den jeweiligen Feuerwehrhäusern angetreten wurde. Herzlichen Dank
den Besitzern des Übungsobjekts für die Möglichkeit, hier eine Übung
abhalten zu können.



Maibaumaktion 2014 der Freiwilligen Feuerwehr Ronsberg e. V. Ende
April / Anfang Mai 2014
Nachdem die Freiwillige Feuerwehr im Jahr 2013 die Aufstellung des
Maibaums übernommen hatte, war es schnell klar, dass diese Tradition auch
2014 fortgeführt werden soll. Nach diversen Abstimmungen ging es am letzten
Wochenende im April in die "heiße" Phase. Als erster Schritt musste
Tannenreisig für den Kranz sowie eine Girlande besorgt werden. Herzlichen
Dank an die Ronsberger, die dies zur Verfügung gestellt haben. Einige Frauen
unserer Feuerwehrler erstellten mit tatkräftiger Unterstützung durch
Mitglieder des Gartenbau-Vereins am Samstag Nachmittag wieder einen
wunderschönen Kranz und eine Girlande. Parallel besorgten einige
Feuerwehr-Kameraden die Spitze für unseren diesjährigen Maibaum, die
freundlicherweise aus dem Kirchenwald entnommen werden durfte. Nachdem ein
Maibaum gefunden war - vielen Dank an dieser Stelle an den Spender, der den
Baum zur Verfügung gestellt hat, aber nicht genannt werden möchte - startete
die eigentliche Maibaum-Aktion. Am 30.04.2014 gegen 10.00 Uhr trafen sich
acht Kameraden der Feuerwehr, um den ausgewählten Baum zu fällen. Nachdem er
entastet und entrindet war, wurde er mit vereinten Kräften zum Marktplatz
transportiert. Aufgrund der Länge des Baums war dies mit einigen
Herausforderungen verbunden. Nach der verdienten Brotzeit wurde der
Nachmittag genutzt, um den Baum zu verzieren, zu säubern und mit Kranz,
Girlande und Schildern zu versehen. Gegen 17.00 Uhr war der Baum zum
Aufstellen bereit. Da der Kran erst für den 1. Mai bestellt war, war eine
durchgehende Bewachung von 17.00 Uhr bis ca. 10.00 Uhr des Folgetages
notwendig. Dies wurde in Zwei- bzw. Vier-Stunden-Schichten durch insgesamt
12 Kameraden übernommen. Am 1. Mai gegen 10.30 Uhr wurde es dann "ernst":
Der Kranwagen rückte an und brachte den rund 43 Meter langen Baum unter
Begleitung der Musikkapelle Ronsberg und bei Bewirtung durch die Sparte
Fußball des SC 1919 Ronsberg in die Senkrechte.

Nachfolgend ein paar Eindrücke zur Maibaum-Aktion 2014 der Feuerwehr
Ronsberg.



Ehrungen bei der Jahresversammlung 2014
Für langjährigen aktiven Dienst wurden geehrt:
10 Jahre: Doleschal Andreas, Dreiling Michael, Linder Jürgen, Müller Thomas,
Niederhofer Harald, Wojcik Barbara

Für langjährige Vereinszugehörigkeit wurden geehrt:
50 Jahre: Klimm Ulrich, Maier Hermann, Winkowski Bruno
55 Jahre: Volk Anton

60 Jahre: Hofmann Hans, Kronschnabl Helmut

65 Jahre: Schindele Alban

70 Jahre: Immerz Ulrich, Wassermann Magnus


Aktueller Tipp Ihrer Feuerwehr: Die Rettungsgasse [393 KB] - Verhalten bei Unfällen
und Pannen


Sicherungseinsätze der Feuerwehr Ronsberg im März 2014 bei Faschingsumzügen in Engetried
Die Feuerwehr Ronsberg war bei den zwei Faschingsumzügen in der
Nachbargemeinde Engetried am 02.03.2014 / 04.03.2014 zur
Parkplatz-Einweisung und zur Straßensperrung / Absicherung im Einsatz.
Hierfür hatten sich 14 Feuerwehrleute am Sonntag bzw. 9 am Dienstag zur
Verfügung gestellt. Es waren Feuerwehrler aller vier Gruppen der Feuerwehr
Ronsberg (Huhtamaki, Neuenried, Ort, Zadels) vertreten. Diese beiden
Einsätze erfolgten im Rahmen einer seit vielen Jahren bewährten
"Nachbarschaftshilfe" und als Unterstützung der Feuerwehr Markt Rettenbach,
die für die Gesamtkoordination verantwortlich war, sowie weiterer
unterstützender Feuerwehren aus dem Unterallgäu.


Feuerwehr-Alarm wegen Verpuffung
Am 17.02.2014 gegen 13.30 Uhr wurde die Feuerwehr Ronsberg - zuerst die
Gruppe Huhtamaki und kurze Zeit später die Gruppe Ort - alarmiert, weil es
eine Verpuffung in einem örtlichen Industrieunternehmen gegeben hatte. Die
vorhandene CO2-Löschanlage hatte bereits dafür gesorgt, dass das entstandene
Feuer gelöscht war. Die mit Atemschutz ausgerüsteten Kameraden suchten den
betroffenen Raum zuerst nach evtl. noch im Raum befindlichen Personen ab.
Anschließend wurde überprüft, wo der eigentliche Brandherd war und ob
hiervon noch eine Gefahr ausgehen konnte. Nach Beendigung der Arbeiten war
der Einsatz nach ca. 1 ½ bis 2 Stunden beendet.


Terminvorschau
21.03.2014 / 19.15 Uhr - Gottesdienst für alle verstorbenen
Feuerwehrkameraden - anschließend Jahresversammlung des Vereins Freiwillige
Feuerwehr Ronsberg e. V. in der Pizzeria La Rustica; Einladung zur
Mitgliederversammlung (siehe Anlage) [108 KB]


Aktuelle Informationen für aktive Feuerwehr-KameradInnen und solche, die es werden wollen:
Die Übungspläne 2014 für die vier Gruppen Huhtamaki, Neuenried, Ort und Zadels sind ab sofort unter Termine - Übungspläne abrufbar. Der Übungsplan für die Jugend wird nachgereicht.